Navigation überspringen und zum Inhalt springen

 

Verwaltungsratsitzung 15. Juni 2016

Nach rund 12 Jahren der Kontinuität und Zusammenarbeit hat es jetzt durch das Ausscheiden von Gerhard Minder, als Bürgermeister von Mahlstetten und Böttingen einen Wechsel im Verwaltungsrat gegeben. Neben dem Verbandsvorsitzenden Jörg Kaltenbach aus Mühlheim und Konstantin Brau als Kolbinger Bürgermeister, gehören dem aktuellen Vierergremium auch die neu gewählten Bürgermeister von Mahlstetten, Helmut Götz und Böttingen, Benedikt Buggle an.

Bürgermeister Jörg Kaltenbach informiert über die Struktur des Verbandes und der Verbandskläranlage. Bürgermeister Benedikt Buggle wird einvernehmlich der Verbandsversammlung zur Wahl des stellvertretenden Verbandsvorsitzenden vorgeschlagen und nimmt solange diese Aufgabe kommissarisch wahr.

Bericht Gränzbote -->

Verbandsversammlung 25. Februar 2016

Der Bericht der Betriebsbetreuung attestiert der Verbandskäranlage, dass die Reinigungsleistung im Jahr 2015 beim Abbau der organischen Belastung, der Stickstoff- und Phosphorkonzentration im Kläranlagenablauf problemloa die vorgegebenen Zielwerte der Betriebserlaubnis erfüllt. Der Fremdwasserantiel liegt bei 17 %. Die tatsächliche Ist-Belasstung der Verbandskläranlage liegt bei rd. 8.500 Einwohner. Die ist auf die Trockenwettertage zurückzuführen.

Der Bund beschließt eine  Verschärfung der Düngemittelordnung. Demnach darf ab 2015 kein Klärschlamm mehr auf landwirtschafttlich genutzten Grundstücken ausgebracht werden. In Baden-Württemberg ist dies seit Jahren gängige Praxis. Die Kapazitäten der Verwerter sind hierauf nicht ausgelegt. Aufgrund der großen Nachfrage und des knappen angebots ist der Preis für die thermische Verwertung spürbar steigend. kann 

Das Jahresergebnis 2014 wird festgestellt. Die Ausgaben liegen bei rd. 304.289 €, die Bilanzsumme bei 266.364 €. Der Schuldenstand zum 31.12.2014 liegt bei 169.000 €.

Der Wirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr 2016 mit Aufwendungen in insgesamt rd. 379.818 € wird beschlossen. Diese Steigerung ist auf die höheren Kosten für die Klärschlammentsorgung und auf die Abwasserabgabe zurück zu führen.

Nach  24-jähriger Amtszeit  wirdBürgermeister Gerhard Minder sein Amt als Bürgermeisteramt in Mahlstetten  an Helmut Götz weitergeben.  Enden wird auch seine  32-jährige Amtszeit als Bürgermeister in Böttingen. Im Zweckverband wird  Gerhard Minder, der zu den Gründungsvätern des Zweckverbandes zählt,  eine große Lücke hinterlassen. Seit der Gründung des Abwasserzweckverbandes hat sich Gerhard Minder in vorbildlicher Weise für die Verbandsarbeit eingebracht und stets den Blick für das Gesamtwohl aller Mitglieder im Auge gehabt. Gerhard Minder war in seiner Funktion als Böttinger Bürgermeister sehr maßgeblich an der zentralen Weichenstellung des Verbandes in den vergangenen gut zehn Jahren seines Bestehens beteiligt. Der Vorsitzende verabschiedete Gerhard Minder mit den Worten „ Du darfst mit Stolz auf das Erreichte und Geleistete zurückblicken. Du hast Dir um unseren Zweckverband große und dauerhafte Verdienste erworben. Herfür danken wir Dir herzlich und wünschen wir für Deinen neuen Lebensabschnitt alles erdenklich Gute.“

 

Verbandsversammlung 12. März 2015

Nach den Kommunalwahlen findet die Neukonstituierung der Verbandsversammlung statt.

Bürgermeister Jörg Kaltenbach wird als Verbandsvorsitzender bestätigt, Bürgermeister Gerhard Minder wird als Stellvertreter gewählt.

Aufgrund der Preisentwicklung bei der Klärschlammentsorgung hat der Verwaltungsrat die Option einer einjährigen Verlängerung des Entsorgungsvertrages mit der Firma Herbert Schilling wahrgenommen. Der Vertrag läuft jedoch zum 31.12.2015 ab, so dass das Büro Jedele und Partner mit der Ausschreibung beauftragt wird. Gleichzeitig wird der Verwaltungsrat ermächtigt, die Vergabe an den preisgünstigten Bieter vorzunehmen.

Das Jahresergebnis 2013 wird festgestellt. Die Ausgaben liegen bei rd.  312.502 €, die Bilanzsumme beträgt 273.434€. Der Schuldenstand zum 31.12.2013 liegt bei 182.000 €

Der Wirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr 2015 mit Aufwendungen mit insgesamt rd. 320.273 € wird beschlossen.

 

Verbandsversammlung 13. Februar 2014

Das Jahresergebnis 2012 wird festgestellt. Es ist das erste komplette Betriebsjahr der 4 Mitgliedsgemeinden. Die Ausgaben liegen bei rd. 363.000 €.  Die Bilanzsumme liegt bei rd. 300.047 €. Der Schuldenstand zum 31.12.2012 liegt bei 195.000 €.

Der Wirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr 2014 mit Aufwendungen in insgesamt rd. 313.600 € wird beschlossen.

Die Prüfung der Jahresrechnungen 2009 bis 2012 durch das Kommunalamt hat keine wesentlichen Beanstandungen ergeben.

Für das Personal auf der Verbandskläranlage hat das Büro Jedele und Partner eine Betriebs- und Dienstanweisung gefertigt.

 

 

Verbandsversammlung 17. Januar 2013

Herr Maik Cerkez ist Nachfolger von Klärwärter Georg Grathwohl.

Die Klärschlammentsorgung kann an die Firma Herbert Schilling aus Tuttligen vergeben werden. Die Entsorgungskosten liegen deutlich unter den bisherigen Kosten. 

Das Jahresergebnis 2011 wird festgestellt. Die Ausgaben liegen bei rd. 303.346 €, die Bilanzsumme bei rd. 230.934 €-

Der Wirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr 2013 mit Aufwendungen mit insgesamt rd. 302.050 € wird beschlossen.

 

Verbandsversammlung 08. März 2012

Nach den Kommunalwahlen findet die Neukonstituierung der Verbandsversammlung statt. 

Der Klärschlammentsorgungsvertrag mit der Biowärme Bräunlingen wurde gekündigt. Das Büro Jedele+Partner nimmt eine Ausschreibung der Klärschlammentsorgung vor. Der Verwaltungsrat wird mit der Vergabe der künftigen Klärschmlammentsorgung beauftragt.

Bürgermeister Jörg Kaltenbach wird als Verbandsvorsitzender bestätigt, Bürgermeister Gerhard Minder wird als Stellvertreter gewählt.

Das Jahresergebnis 2010 wird festgestellt. Die Ausgaben belaufen sich auf rd. 266.696 €, die Bilanzsumme beläuft sich auf rd. 138.800 €

Der Wirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr 2012 mit Aufwendungen mit insgesamt rd. 304.800 € wird beschlossen.

 

Verbandsversammlung 24. März 2011

Anschluss der Gemeinde Böttingen
Der größte Teil der Baumaßnahmen für den Anschluss der Gemeinde Böttingen ist umgesetzt. Im Kern geht es um die 3 Bausteine

  • - Ausbau der Kläranlage in Mühlheim durch die Reaktivierung des alten Nachkärbeckens
  • - Bau des neuen Verbindungssammlers Böttingen Mahlstetten
  • - Ausserbetriebnahme und Umbau der Kläranlage Böttingen mit der Ergänzung einer Regenwasserbehandlung
     

Zusätzlich erfolgen notwendige und sinnvolle Investitonen im dereich der Optimierung und Erneuerung der Steuerungs- und Fernwirktechnik und der Erweiterung der Phosphatfällung. Zur Steigerung der Lesitungsfähigkeit der Förderschnecken im Zulaufpumpwerk von derzeit 70 s/l auf die notwendigen 82 l/s erfolgt die Erneuerung der Motoren und des Getriebes der Förderschnecken. Im Juni können die Baumaßnahmen abgeschlossen werden. Der Beitritt der Gemeinde Böttingen wird am 24.09.2011durch einen Festakt und Tag der offenen Tür in Böttingen und der Verbandskläranlage gefeiert.

Durch diese Optimierungen konnte die wasserrechtliche Betriebsgenehmigung bit 31.12.2024 verlängert werden.

Die Verbandsversammlung stimmt der Beschaffung eines Diensfahrzeuges zu.

Das Jahresergebnis 2009 wird festgestellt. Die Ausgaben belaufen sich auf rd. 293.550 €. Hiervon entfallen alleine 107.000 € auf die Klärschlammentsorgung. Die Bilanzsumme liegt bei 131.000 €

Der Wirtschaftsplan 2011 wird beschlossen. Die Aufwendungen liegen bei 319.800 €. Für die Kosten der Optimierung der Verbandskläranlage ist eine Darlehensaufnahme in Höhe von 200.000 € vorgesehen.

Die Prüfung der Jahresrechnungen 2005 bis 2008 durch das Kommunalamt hat keine wesentlichen Beanstandungen ergeben.

Verbandsversammlung 09. März 2010

Nach den Kommunalwahlen findet die Neukonstituierung der Verbandsversammlung statt. Fritz Buschle scheidet als Mitglied der Verbandsversammlung aus, Karl Leibinger ist künftig stellvertretendes Mitglied der Versammlung. Volker Seelos und Alfred Waizengger rücken nach.

Bürgermeister Jörg Kaltenbach wird als Verbandsvorsitzender bestätigt, Bürgermeister Gerhard Minder wird als Stellvertret gewählt.

Der Wirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr 2010 mit Aufwendungen in insgesamt rd. 275.000 € wird beschlossen.

 

Verbandsversammlung 22. Januar 2009

Die Verbandsversammlung hat am 22.01.2009 dem Beitritt der Gemeinde Böttingen in den Abwasserzweckverband Donautal - Heuberg zugestimmt und die Änderung der Verbandssatzung beschlossen.

Weiterhin beschlossen wurde der Wirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr 2009 mit Aufwendungen in Höhe von rd. 260.000 €.

Verbandsversammlung 14. Februar 2008

Die Verbandsversammlung hat in der Sitzung vom 14.02.2008 in Mahlstetten den Wirtschaftsplan 2008 beschlossen. Für die laufenden Betriebskosten sind 241.207 € eingestellt. Für Investitionen im Bereich der Rechenspülung sind 20.000 € eingestellt, weitere 8.000 € für mögliches Einsparpotential bei den Stromkosten durch den Einbau eines Frequenzumwandlers im Schneckenbauwerk wurden mit einem Sperrvermerk versehen. Mehr >>>

 

Abwasser-
zweckverband Donautal - Heuberg

Sitz:
Hauptstraße 16
78570 Mühlheim/Donau

07463/9940-0

07463/9940-20

 

Verbandskläranlage

Untere Buchhalde
78570 Mühlheim/Donau
Standort (Stadtplan)

07463/8001

07463/980933

 

drucken nach oben